Tagebuch 28.03.2014: Gewichtswoch und Plank-Challenge

Sooo 🙂 Endlich Wochenende!
Die Woche lief ja eigentlich ganz gut, auch wenn sich das auf der Waage leider nicht so deutlich gezeigt hat, dazu aber gleich mehr 🙂
Erst mal wieder zu einem leidigen Thema unter den Läufern: das Stabi-Training…!
Ich selber habe noch keinen Läufer getroffen, der voller Elan 2x in der Woche im Studio die so gesunden Übungen durchzieht und dann auch noch sagt, es würde ihm Spaß machen. Ich gehöre auf jeden Fall nicht dazu!

Im App-Store habe ich dann über einen Tipp auf Instagram die 30DAYS-Challenge App gefunden. Man konnte zwischen fünf Challenges wählen, ich habe mich sehr schnell für die Plank-Challenge entschieden:

Am ersten Tag muss man die Plank-Übung so lange halten wie man kann. Spätestens da habe ich mich geärgert, dass ich ganze 90 Sekunden die Zähne zusammen gebissen habe…! Auf dieser Grundlage wird dann nämlich die Challenge berechnet. Ich bin jetzt bei 170 Sekunden und glaubt mir wenn ich sage, man stößt an Grenzen!
Ich habe mich aber für die Plank-Challenge entschieden weil ich diese Übung zum einen nicht besonders gut kann, da also eine große Schwachstelle sehe und zum Anderen weil ich sie für eine der effektivsten Übungen zur Rumpf-Stabilisation sehe. Ich spüre auch echt fast jeden Muskel im Oberkörper 😀 10 Tage sind nun geschafft und es wird wirklich immer schwieriger durchzuhalten. Ich werde euch aber auf dem Laufenden halten 😉
Jetzt zu meiner Gewichtswoche 🙂
200gr.! Ja es sind wirklich nur 200g. Ich konnte es kaum glauben als ich auf der Waage stand. Mögliche Gründe:

  • Ich habe nach dem Detox jetzt wieder gesund aber normal gegessen
  • Mein Stoffwechsel ist immer noch langsamer, weil ich vor 12 Monaten das Rauchen dran gegeben habe
  • Muskeln sind schwerer als Fett
Hab ich was vergessen? 😀 
Ich fühle mich zur Zeit aber sehr gut, bin gut im Training und habe richtig Spaß an meiner gesunden Ernährung. Deswegen habe ich beschlossen, mich nicht von ein paar Gramm verrückt machen zu lassen 🙂
Morgen steht der letzte lange Lauf vor dem Bonner Halbmarathon an und ich freu mich riesig auf das ganze Wochenende 🙂
Was treibt ihr so an diesem schönen Wochenende?

3 Gedanken zu „Tagebuch 28.03.2014: Gewichtswoch und Plank-Challenge

  1. David Castiglione Antworten

    Also ich liebe Core-Training (ist ja nix anderes). Allerdings bin ich vielleicht auch nicht so deeer pure Läufertyp 😉
    Was ich beim Plank halten für… ich nenn es mal kritisch… empfinde ist, dass unsere Muskeln für Bewegung und nicht Halteübungen gedacht ist. Beim Bund macht man auch dauernd Wandsitzen als Strafe. Das ist komplett ineffizient im Gegensatz zu zB Squats.
    Also mein Rumpf ist durch 1x die Woche Schwimmen und Liegestütze schon sehr stabil geworden. Allerdings finde ich, dass die Abwechslung den Spaß bringen kann. Wenn man immer die gleiche Übung (wie dauernd nur Crunches bei vielen) macht, ist es ja kein Wunder, dass es nervt 😉 dabei gibts sooo viele Möglichkeiten! Aber Respekt zu deiner Leistung!

    Ja du hast Wasserablagerungen/Einspeicherungen durch Muskelregeneration vergessen 😀 das ist bei mir immer der Grund, warum ich nen Tag lang wieder mehr Gewicht hab 😛 deshalb wiege ich nur noch nach Regenerationstagen.

    Weiterhin viel Erfolg und sportliche Grüße!

  2. manuslifeandmind Antworten

    wassereinlagerung wollt ich auch gerade nennen, aber hat ja mein Vorredner schon.
    ich selbst mach eigentlich kaum solche Änderungen, aber dass wird sich jetzt gewaltig ändern müssen um mein Läuferknie in Schach zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.