Tagebuch 11.02.2014: #FitFeb Tag #11 und #LowcarbLiving

Eigentlich wollte ich von gestern auf heute mal wieder in die 24-Stunden-Diät starten… Die Grundsteine waren auch gelegt: auspowerndes Ausdauertraining am Abend

ein Abendessen ohne Carbs und auch zum Frühstück gab es ein Omlette 🙂

Dann kam mir die zweite Ausdauereinheit innerhalb der 24-Stunden dazwischen…
Ich hatte einfach zu viel mit meiner Bachelor-Arbeit zu tun und hatte auch mal wieder das Gefühl, Sport zu machen um nicht schreiben zu müssen…! Da die Frist aber immer näher rückt habe ich mich gegen Sport und für die Thesis entschieden 🙂
Damit nicht alles für die Katz war, werde ich heute einfach einen Low-Carb-Tag einlegen:
Feta mit Pepper-Poppies und Tomaten
Sportlich gab es dann heute Nachmittag zwei Einheiten Blogilates und einen Sonnengruß mit Chaz von Yogamazing 🙂 Anstrengender als gedacht…
Was haltet ihr von Lowcarb? Sinnvoll oder Quatsch? Kann man auf Dauer ohne Kohlenhydrate glücklich werden?
Und, was sagt ihr zu meinem neuen Header?

Ein Gedanke zu „Tagebuch 11.02.2014: #FitFeb Tag #11 und #LowcarbLiving

  1. Markus Antworten

    Ab und an mal ein paar Tage auf Kohlenhydrate zu verzichten finde ich okay. Aber auf Dauer das durchzuhalten und gleichzeitig vernünftig Sport machen zu wollen geht nicht. Da fehlt mir die Kraft und Energie.
    Die habe ich dann aber, und zwar meis zuviel wenn ich nach ein paar Tagen wieder ne schöne Portion Nudeln esse. Dann geht es auch im Sport ab. So versuche ich es auch immer vor einem Marathon zu halten. Mo. – Do. keine oder wenig Kohlenhydrate und Fr. & Sa. schaufel ich die in mich hinein damit ich Sonntag fit bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.