Training: Cologne Triathlon Rookies 2015

Quelle

Lange habe ich euch auf die Folter gespannt und nun kommt endlich die Auflösung: Ich werde diesen Sommer am Cologne-Triathlon-Rookie-Projekt teilnehmen 🙂
Nach dem Erlebnis „Herscheid-Triathlon“ letztes Jahr, war sehr schnell klar, dass man Triathlon am besten nicht so aus der Lamänge bestreitet. Man sollte kraulen können und es kann auch nicht schaden, den ein oder anderen Kilometer auf dem Rad verbracht zu haben 🙂

Nach dem Film „Wechselzeiten“ war ich natürlich umso mehr motiviert. Ein Athlet aus meinem Lauftreff hat dann den Kontakt zum Headcoach des Kölner Projekts hergestellt und somit war die Entscheidung für das Projekt sehr schnell gefallen. Am Dienstag gehts los und ich freu mich wie Bolle 😀

Nach dem Düsseldorf-Marathon ist es genau die richtige Auszeit vom Laufen, kombiniert mit einer neuen (riesigen) Herausforderung und einem angeleiteten Training.

Mein nächstes Ziel heißt also: Olympische Distanz beim Carglas Cologne Triathlon Weekend am 5. September 2015.

Ich werde natürlich hier ein regelmäßiges Update schreiben und meinen Weg zu 1500m Schimmen, 40km Radfahren und 10km Laufen mit euch zu teilen 🙂

Wer hat denn noch so bekloppt-schöne Ideen für den Sommer?

8 Gedanken zu „Training: Cologne Triathlon Rookies 2015

  1. Markus Antworten

    Nach meiner gestrigen bescheuerte, aber geilen, Idee halte ich mich lieber erstmal zurück.
    Dir viel Spaß beim Triahtlon!

    • Mecky Caro Antworten

      Manchmal muss es einfach sein 🙂 warte mal ab, bis du wieder regeneriert bist, dann kommen die verrückten Ideen von alleine!

  2. Katharina Antworten

    Hihihi … jetzt hab ich mich doch glatt in meiner sportlichen Naivität dazu hinreißen lassen zu denken: "Hä? Nur 1,5km schwimmen, 40km Radfahren und 10km laufen? Mehr nicht?" – Dann habe ich meine letzten geschwommenen Bahnen in Kilometern zusammen gerechnet und habe feststellen müssen, dass das tatsächlich nur 1km war. Habe an meine Radtour gedacht, wo ich vor "Kein Bock" fast angefangen hätte zu heulen – die war 30km lang. Und jetzt gerade erinnere ich mich daran, dass ich das letzte Mal letztes Jahr irgendwann 10km gelaufen bin. Jetzt schäme ich mich! Sehr!

    • Mecky Caro Antworten

      Wir haben ja auch knapp vier Monate Trainingszeit. Ankommen ist das Ziel und unser Trainer sagt, dass das jeder schaffen kann 🙂
      Ich kann mir die Distanzen aber auch nicht vorstellen, aber es wird schon schief gehen 🙂

  3. Jocker's Girl Antworten

    1500m schwimmen, 40km rad und 10km joggen?
    also das laufen würde ich hinbekommen, 1500m schwimmen wären bei mir 60 bahnen, ähhh machbar aber ohne grinsen auf dem gesicht und 40km rad… bitte nicht. und alles zusammen? unmöglich! ich ziehe den hut vor dir…

    • Mecky Caro Antworten

      Ums Laufen mache ich mir auch am wenigsten Sorgen, das funktioniert immer irgendwie 🙂 Ich hab am meisten Angst vor dem Schwimmen 😉

  4. Jessi needs the Pizza Antworten

    Du freust dich? Ich würde schon bei dem Gedanken daran in Tränen ausbrechen 😀 Aber ich find's immer wieder schön zu sehen, dass es wirklich Menschen gibt, die sich über sowas freuen können. Hat ja auch was 😛

    • Mecky Caro Antworten

      Nahc dem ersten Muskelkater jetzt wird mir so langsam bewusst, worauf ich mich da eingelassen habe 😀 aber das wird schon schief gehen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.