7 Tage Detox sind geschafft

Hallo ihr Lieben,
ich kann es kaum erwarten: Morgen früh darf ich wieder mit meiner geliebten Tasse Kaffee aufstehen 🙂

Der Kaffee ist echt das Einzige, was mir sehr gefehlt hat, dazu aber gleich mehr!

Ich war heute Mittag ganz spontan mit ein paar Freundinnen in der Südstadt Mittagessen. Wenn man sich mitten in einer Detox-Kur befindet ist sowas ja eigentlich eine schlechte Idee… Ich hatte mich also schon damit abgefunden, entweder Salat mit nix drauf oder Tomatensuppe zu essen.
Wir trafen uns im Kurfürstenhof und konnten noch einen Platz draußen in der Sonne ergattern.
Tadaaaa: mein Mittagsessen

Vegane und Glutenfreie Kichererbsen mit frischem Spinat in Curry, angerichtet mit Basmatireis. Mann, war das lecker! Mann, passte das gut in meinen Detox-Plan!
Ich werde auf jeden Fall versuchen, es nachzukochen. Rezept gibt es dann hier natürlich.
Jetzt noch schnell zu meinem neuen Lieblings-Frühstück:
Ich habe ja schon die ganze Woche sehr davon geschwärmt, also jetzt ein kleines How to…:
  • 1 Banane pürieren
  • 1 Orange auspressen und mit der Banane vermischen
  • 1 Birne in Stücke schneiden
  • alles mit 1 EL Rosinen und 1 EL Haferflocken mischen
Fertig ist das super Frühstück.
Ich dachte mir, nach den ersten zwei Phasen ist es Zeit für ein kleines Zwischenfazit:
  • Das wichtigste zuerst: Bis auf die schlimmen Kopfschmerzen an den ersten beiden Tagen habe ich körperlich weder beim Training, noch im Alltag Beschwerden gehabt
  • Es ist nicht so schlimm, wie ich erwartet hatte. Die meiste Zeit merke ich eigentlich nicht, dass ich eine Detox-Kur mache
  • Meine Haut hat ebenfalls alle Giftstoffe ausgeschieden und ich sah aus, wie ein Teenie 😉 Dafür fühlt sie sich jetzt umso schöner an und sieht auch besser aus
  • Meine Geschmacksnerven nehmen wieder viel mehr Nuancen auf!
  • Ich habe Gewicht verloren (Wie viel weiß ich erst morgen früh, da gehts auf die Waage)
  • Insgesamt fühle ich mich sehr fit
  • Mein Magen hat sich verkleinert und ich komme mit einer Portion Essen viel länger aus
  • Meine Verdauung hat sich dadurch (zum Glück) kaum aus der Ruhe bringen lassen 😀
  • Ich hab ein paar neue schöne Rezepte gefunden
  • Und Last but not Least: Ich werde meinen Kaffee-Konsum einschränken und mehr Tee trinken 🙂
Ich denke, es war für mich genau der richtige Einstieg um wieder duchzustarten und neue Motivation zu tanken.
Die Aufbau-Phase die nächsten fünf Tage ist ja das, was man unter einer gesunden und ausgewogenen Ernährung versteht. Das möchte ich ja jetzt bis zum nächsten Projekt immer umsetzen 🙂
Was frühstückt ihr denn so? Und welche Erfahrungen habt ihr mit Detox?

P.S.: der Vegan-Wednsday wird diesmal übrigens von Regina gesammelt 🙂