Wings for Life: Laufen für die, die es nicht können!

Quelle

Heute durfte ich an dem Special-Lauftreff im Rahmen des „Wings for Life – World Run“ teilnehmen – und was soll ich sagen? Es hat Spaß gemacht!

Über die Facebook-Gruppe „Runners High – Laufen in Köln & Deutschland“ wurde ich zu dem Special-Lauftreff eingeladen und hab direkt zugesagt.

Der World-Run der Wings for Life Foundation startete heute um 12h an ganz verschiedenen Standorten auf der ganzen Welt. In Deutschland fand der offizielle Lauf in Darmstadt statt. Das besondere an dieser Veranstaltung war, dass die Läufer einen 30 minütigen Vorschprung vor dem „Catcher-Car“ erhalten haben. Alle Läufer, die von diesem Car überholt wurden, sind dann aus dem Rennen ausgeschieden 🙂 Ein wirklich verrücktes und lustiges Event. In Deutschland hat übrigens der Zwillingsbruder von Sabrina Mockenhaupt gewonnen. Er lief etwas über 57km bis ihn das Catcher-Car einholte.
Bei uns ins Köln ging es nicht ganz so verrückt zu, aber wir hatten mindestens genauso viel Spaß!
Mit ein bisschen Verspätung machten wir uns um viertel nach zwölf vom Charles-de-Gaulle-Platz auf in Richtung Dom, am Rheinufer entlang bis zur Südbrücke und von dort aus nach Poll zu der 333er-Bahn. Die etwas stärkeren Läufer drehten con da aus eine kleine Schleife während alle anderen ein bisschen die Sonne genießen konnten.
Nachdem wir alle wieder zusammen gefunden hatten, hatte Carola, die Organisatorin des Laufs, sich ein kleines Wettrennnen über die 333 Meter ausgedacht mit einem kleinen Preis für die jeweiligen Gewinner 🙂 Als die Beiden gekührt waren ging es wieder Richtung Charles-de-Gaulle-Platz.
Insgesamt standen so fast 12km auf meiner Uhr. Ich habe wieder sehr sehr nette Läufer kennen gelernt und auf der ganzen Strecke total nett gequasselt! Ich freue mich immer unglaublich wenn ich andere Menschen treffe, die in Bezug auf die Lauferei die gleiche Leidenschaft empfinden 🙂 So kommt man natürlich auch total schnell ins Gespräch! Was ich auch wirklich sehr sehr toll fand war, dass die Organisatoren sehr dadrauf geachtet haben, dass die Gruppe zusammen bleibt.
Bei fast 20 TeilnehmerInnen aus alles Leistungsklassen wirklich keine leichte Aufgabe, die aber wirklich wunderbar gemeistert wurde!
Wenn ich es zeitlich in meinen Plan bekomme, werde ich an den Veranstaltungen von Runner’s High auf jeden Fall öfter teilnehmen!
Alles wichtige zu diesem netten Lauftreff findet ihr übrigens hier: >>click<<

Quelle
Wie man sehen kann, habe ich heute meine neue Super-Sport-Sonnenbrille getestet 🙂 Sie ist echt perfekt! Mehr dazu gibt es aber dann in den nächsten Tagen!
Wie war denn euer Wochenende? Wer ist denn alles Marathon gelaufen?