Wettkampf: Deutsche Post Ladies Run Köln

Oder auch: eine ganz neue Definition von Triathlon 😀
Wo wir letztes Jahr noch nach Düsseldorf mussten, konnten wir in diesem Jahr beim Deutsche Post Ladies Run die 5km (oder alternativ natürlich auch 10km) fast in unserem Wohnzimmer, dem Rheinauhafen in Köln, bestreiten 🙂 
Samstags konnten wir bereits die Startunterlagen abholen und nutzten natürlich die Gelegenheit um uns das diesjährige Ladies Town genauer anzusehen. Von Beauty über Fitness, Shopping und Müsli war auch das Bauhaus wieder vertreten. Bei wirklich schönem Sommerwetter und einem leichten Lüftchen genossen wir so noch ein bisschen die Atmosphäre im Rheinauhafen. 
Am Abend ging es für mich dann noch auf einen sehr coolen Geburtstag auf dem die ganze Nacht getanzt wurde 🙂

Aber wer feiern kann, der kann auch Radfahren – also am Sonntagfrüh rauf auf den roten Flitzer und ab zum Zeitfahren. Meine Beine waren wirklich lange nicht mehr so schwer wie auf der Panzerstraße… Egal, hab ich mir ja so ausgesucht 🙂

Im Ladies Town besserte sich meine Laune dann aber schlagartig 🙂 Das Wetter war zwar nicht das beste, aber das hält uns bekanntlich nicht ab 🙂 Wir haben nur den Fehler gemacht und uns nicht direkt ganz ganz vorne in den Startblock einsortiert. Für uns ging es also erst nach 8 Minuten auf die Strecke…

Es waren wirklich viele Läuferinnen in diesem Jahr. Während des Schnecken-Slaloms war es auch praktisch unmöglich sich freizulaufen, aber es soll in erster Linie ja auch Spaß machen. Es sind übrigens die 5km-Läuferinnen und die 10km-Läuferinnen gleichzeitig an den Start gegangen.

Nach knapp 26 Minuten erreichte ich das Ziel. Ich war etwas stutzig, weil diese Zeit nach dem Wochenende wirklich etwas zu schnell gewesen ist… Ich hätte nie gedacht, dass ich so etwas mal sage, aber scheinbar war die Strecke wirklich einfach 500m zu kurz 😀

Nach der umfänglichen Zielverpflegung lud das Wetter leider nicht mehr zum verweilen ein, also entschieden wir uns relativ schnell für den Heimweg 🙂

Die Veranstaltung ist im Gegensatz zum letzten Jahr um einiges gewachsen und der familiäre Charakter ist dadurch natürlich etwas verloren gegangen. Es ist nun ein typischer Frauenlauf bei welchem der Spaß am Sport im Vordergrund steht!
Mir hat es trotzdem wieder sehr gefallen – besonders die Einsätze im Promoteam für den Run of Colours machen immer sehr viel Spaß, weil zwischen uns Läufern die Chemie einfach stimmt 🙂

Nächstes Jahr sind wir wieder gerne mit dabei!

Dieses Jahr haben die Mädels noch in Dortmund, Lübeck, Essen, Leipzig, Wiesbaden uns Augsburg die Chance auf tolle 5km umringt von Läuferinnen 🙂

Zur Freude meiner Oberschenkel durften mich meine Adrenaline GTS 15 über die 5km tragen. Fehlen darf natürlich auch meine TomTom Multisport GPS Uhr nicht, die trotz der Wolken wieder treue Dienste geleistet hat!

Wie steht ihr denn so zu Frauenläufen?