Vegan-Wednesday: Weißwein-Risotto

Ja ist denn schon wieder Vegan-Wednesday??? Kinder, wie die Zeit vergeht 😀 Den Sammelpost findet ihr diese Woche hier 🙂
Schon seit etwas längerer Zeit spuckt mir Risotto im Köpfchen herum… Gründe, die gegen das Risotto-Kochen sprachen gab es ja genug: 

  • Ich mag keine Pilze
  • Das ist so viel Arbeit
  • Man muss viel zu viel Rühren
  • Wenn es gelingen sollte, wäre das ähnlich wie ein 6er im Lotto
Und so weiter und so weiter… Aber ich kann euch beruhigen: Es war total einfach zubereitet und auch ohne Pilze super lecker!
Zutaten für ca. 3 Portionen:
  • 250gr Risotto-Reis
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 250ml trockener Weißwein
  • eine Zwiebel
  • italienische Gemüsemischung (TK)
  • 2 TL Mandelmuß
  • Olivenöl
Wie immer kommt eigentlich alles in einen Topf und wir schauen, was passiert 😀
Ne, Quatsch: Zwiebeln im Olivenöl anbraten und den Reis dazu geben. Nach ein paar Minütchen mit der Gemüsebrühe und dem Weißwein ablöschen und jetzt rühren rühren rühren 😉 (nicht schnell, aber beständig!) In der Zwischenzeit das TK-Gemüse knackig anbraten. Hat der Reis die Flüssigkeit zum größten Teil aufgenommen, Mandelmuß untermischen und wenn es richtig schön klebrig ist kommt auch das Gemüse dazu.

Meiner lieben Freundin und mir hat es wirklich total gut geschmeckt und auch kalt am Abend kann man das Risotto gut vernaschen 🙂 Das haben wir bestimmt nicht zum letzten Mal gekocht! Besonders gefallen hat mir, dass man den Weißwein nur noch sehr sehr schwach durchschmeckt – er gibt dem Risotto nur noch eine schöne Würze 🙂
Fazit: leichter als Gedacht und so lecker wie erwartet 😀