Vegan-Wednesday: Sportlernahrung

Manchmal bin ich ja echt ein Hornochse… Ich hab letzte Woche mal wieder vergessen, mich beim Sammelboard auch für den Vegan-Wednesday einzutragen… Ne, ne, ne! Manchmal stehe ich echt neben mir 😀
Diese Woche findet ihr das Sammelboard dann bei MucVeg und ansonsten alles wichtige hier 🙂
Langsam rückt mein Jahreshöhepunkt ja immer näher :S Ich kann die Stunden schon zählen und es ist wirklich „panische Vorfreude“ 🙂 Zu einer guten Vorbereitung gehört ja auch die richtige Ernährung und deswegen gibt es bei mir diese Woche den Sportler-Mix aus Eiweiß und Kohlenhydraten

Zutaten für ca. zwei Portionen:

  • eine Dose gehackte Tomaten mit Basilikum
  • eine Zwiebel
  • 100gr. rote Linsen
  • eine Tasse Naturreis
  • 1 TL Mandelmuß
  • eine Tasse Gemüsebrühe
  • Balsamico-Creme
  • Salt, Pfeffer, italienische Kräuter

Im Prinzip habe ich mal wieder alles einfach in einen Topf gehauen und köcheln lassen 😀 Kochen á la Caro halt:Reis nach Packungsanweisung quellen lassen (ich lasse den Naturreis immer etwas länger quellen – sonst ist er immer noch sehr bissfest…), Zwiebeln glasig andünsten und mit den Tomaten ablöschen. Linsen und Gemüsebrühe dazugeben und ca. 10min. köcheln lassen. Mandelmuß dazu geben, dann wird es etwas sähmiger. Das Gericht dann mit viel Balsamico-Creme garnieren und anrichten. Arbeitsaufwand ca. 45min. (der Reis kocht wirklich lange…)

Ich hab das Gericht das erste mal verputzt, als ich auf dem Weg zum Schwimm-Training war. Ergebnis war, es liegt wirklich nicht schwer im Magen und gibt viel Energie für ein anstrengendes Training. Ob ich es nun am Vorabend des großen Tages auch machen werde, weiß ich noch nicht. Prinzipiell tendiere ich aber eher zu Reis als zu Nudeln. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass mich das mehr und länger satt macht…!Was macht euch denn eher satt und was esst ihr am Vorabend eines Wettkampfs?