Vegan-Wednesday: Blumenkohl-Curry-Crunch

Und schon ist die Woche wieder rum 🙂 Irgendwie hab ich es diese Woche wieder nicht auf das Board geschafft…. Trotzdem findet ihr alles wichtige hier und das Sammelboard ist diese Woche auf Cookies&Style von Missy Coockie.

Nachdem ich ja in den letzten Wochen einen kleinen Durchhänger hatte, was das kochen betrifft habe ich mir das eBook von „Vegan for Fit“ von Attila Hildmann heruntergeladen 🙂 Jetzt habe ich wieder gaaaanz viel Inspiration und viele neue Ideen! Das erste Gericht, was ich euch präsentieren möchte ist das Blumenkohl-Curry-Crunch

Ich hatte sehr sehr viele Vorurteile, bevor ich das eBook herunter geladen habe. Zum Beispiel dachte ich, dass alle Gerichte nach Attila Hildmann eine Ewigkeit dauern… Das war nicht der Fall 🙂 Mein zweiter großes Vorurteil war, dass man von den Gerichten nie im Leben satt werden kann. Auch das wurde nicht bestätigt!
Zutaten für 1 Portion:

  • 500g Blumenkohl
  • 15g geröstete Mandeln
  • 10g gepopptes Amaranth
  • 2EL Olivenöl
  • 30g weißes Mandelmus
  • 1TL Currypulver
  • Salz und Pfeffer
Der Blumenkohl muss ein paar Minuten gekocht werden. Für die Curry-Soße wird das Mandelmus in 50ml Wasser eingerührt und mit dem Curry und Salz sowie Pfeffer gewürzt. Kurz erhitzen bis die Soße etwas eindickt. In der Zwischenzeit werden die Mandeln gehackt und mit dem Amaranth, etwas Salz und dem Olivenöl mischen.
Blumenkohl abgießen und zum anrichten auf einem Teller füllen. Dazu kommt dann noch der Amaranth-Mix und die Soße und schon ist ein super duper leckeres veganes Low-Carb-Rezept fertig 🙂

Leider gibt es diese Woche keine schönen Fotos… 🙁 Ich habe erst Abends gekocht und ohne Tageslicht war es irgendwie unmöglich ein paar schöne Fotos zu machen….! Nächste Woche wird das wieder anders – versprochen!
Seit diesem leckeren Essen denke ich immer öfter darüber nach, mich der Bewegung anzuschließen und die „Vegan-for-Fit-Challenge“ anzunehmen… Habt ihr da Erfahrungen mit gemacht? Irgendwie kann ich überhaupt nicht einschätzen, wodrauf ich mich dann einlasse…
Ich denke, ich werde mal ein paar mehr Rezepte ausprobieren!