Vegan-Wednesday: Bananen-Schoko-Muffins

Wooooop: schon wieder Mittwoche 🙂 Zeit für den Vegan-Wednesday! Alles wichtige hier und ein großes Dankeschön geht diese Woche an MucVeg für den Sammelpost 🙂

Erstmal ein ganz großes Danke für die super netten Kommentare 🙂 Ich hab mich echt riesig gefreut! Ohne euch würde das alles nur halb so viel Spaß machen!

„Wer viel läuft, hat auch viel Hunger“

Ein gaaanz doofes Sprichwort. Immerhin möchte ich mir ja abgewöhnen mich mit Essen zu belohnen. Ich taufe es als um in „Wer viel läuft, hat auch viel Zeit zum nachdenken, was er lange nicht mehr gegessen hat“ 😀 
Da ist mir aufgefallen, dass ich seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr gebacken habe. Daher gibt es diese Woche Bananen-Schoko-Muffins
Für sechs große und 10 kleine Muffins braucht ihr:
  • 2 Bananen
  • 60ml Sonnenblumenöl
  • 150gr. Mehl
  • 80gr. Zucker
  • 3 gehäufte Esslöffel Kakaopulver
  • 100ml Soja-Vanillemilch
  • Zitronensaft aus einer halben Zitrone
  • 1/2-Paket Backpulver
Das Rezept ist auch denkbar einfach 🙂 Ofen auf 200°C (Umluft) vorheizen, Bananen pürieren und mit allen anderen Zutaten zu einem cremigen Teig verrühren. Teig in die Muffin-Form füllen und ca. 15-20 Minuten backen. Die Stäbchenprobe nicht vergessen 😉

Schon der rohe Teig war der Knaller, aber gebacken natürlich noch viel besser! Die Kollegen im Büro haben sich gefreut und die Muffins für gut befunden 🙂 Schnell gemacht und lecker – gerne wieder!