Training: Triathlon Rookies – der 1. Monat

Kinder, wie die Zeit vergeht 😀 der erste Monat im Rookie-Training ist rum – Zeit für einen kleinen Zwischenstand.

Schwimmtraining

Zeit: 4h
Distanz: 4,7 km
Meine Angst-Disziplin. Beim ersten Training dachte ich, ich wäre wirklich sehr gut und wusste nicht mehr, warum ich mir so Sorgen gemacht habe. Bei der zweiten Einheit hatte ich das Gefühl, ich müsste das Seepferdchen nochmal machen und könnte nie nie Mals im Freiwasser kraulen. Also gab’s eine extra Einheit. Ich glaube ich muss mich einfach nur an das Wasser gewöhnen. Gestern beim Training sah die Welt wieder ganz anders auch und auch der Trainer meint, mit Üben Üben Üben sollte das bis zu meinem großen Tag kein Problem sein.
Ich bin nun auch stolze Besitzerin eines Neopren-Anzugs und konnte ihn gestern auch direkt mal im Freiwasser testen. Fazit: wenn man einmal im Neo drin ist (ein Erlebnis für sich) ist es wirklich ein sehr cooles Gefühl. Das Fluten ist natürlich ein bisschen kalt, aber wenn man einmal ganz drinnen ist, ist es schön warm. Nur die Füßchen und die Händchen bleiben natürlich kalt. Wenn ich im Wettkampf keine Lust mehr hab, drehe ich mich einfach auf den Rücken und genieße ein bisschen die Sonne – man geht im Neo nämlich tatsächlich nicht unter 🙂
Neo-Testschwimmen am Fühlinger See

Radtraining

Zeit: 12:48h
Distanz: 235,1km
Radfahren macht einfach am meisten Spaß 🙂 Heute bin ich auch (gefühlt zumindest) die erste „richtige“ Radausfahrt mir geradelt. Ich kam insgesamt auf etwas mehr als stolze 75km. 55km davon bin ich in einer Gruppe gefahren die ein Tempo von ca. 27km/h im Schnitt gefahren sind. Und dann musste ich auch noch Berge fahren. Aber Frau wächst an ihren Aufgaben und ich war zwar platt wie eine Flunder, als ich zu Hause ankam aber dafür umso glücklicher. Ich habe auch viel über das Radfahren in der Gruppe gelernt sowie über das Rennrad, aber dazu gibt es später mehr!

Lauftraining

Zeit: 8:36h
Distanz: 67,8km
Ja, das Laufen ist (bis auf die Wettkämpfe) wohl etwas zu kurz gekommen… Irgendwie war ich zu sehr mit Schwimmen und Radfahren beschäftigt. Bis mir gestern Abend aufgefallen ist, dass ich beim Triathlon ja auch 10km Laufen muss und diese ja möglichst schnell hinter mich bringen möchte. Also muss ein Trainingsplan her. Ich werde mich diesmal nach dem Trainingsplan von Anna Achilles für 10km unter 55min. richten.
Aufgezeichnet habe ich die Trainingsdaten natürlich mit meiner TomTom Cardio Multisport 

Alternativtraining

Hier habe ich leider nicht getrackt, wie viel und wie lange ich nun wirklich dabei war, aber ich war tatsächlich seit dem Düsseldorf-Marathon schon (fast) jeden Tag auf der Blackroll und baue mindestens 2x in der Woche eine Einheit Yoga ein, um die Muskeln geschmeidig zu halten. Natürlich geht es mir damit sehr gut und jede Einheit tut einfach gut.
So kann es weiter gehen. Es macht wirklich so viel Spaß, wie ich es gehofft habe. Es fordert mich ohne mich zu überfordern und endlich komme ich mal freiwillig aus meiner Komfort-Zone heraus 🙂
Hattet ihr einen sportlichen Mai?