Training: Sommerloch

Das Wetter macht zur Zeit wirklich, was es will, oder? Hier im Rheinland haben wir jeden Tag so gut wie jede Wetterlage und das in einem Abstand von max. 2 Stunden… Eine anständige Planung ist da fast unmöglich! Mal eine andere Art von Sommerloch 🙂
Welchen Ausdauersport kann man also komplett wetter-unabhängig trainieren????

Riiiiiiiichtig: Schwimmen 😀
Und bei welchem Ausdauersport kann man unglaublich viele schnelle Kilometer hinter sich bringen????
Riiiiichtig: Radfahren 😀
Und wie nennt sich nun der Sport, der alle drei Sportarten verbindet????
Ja, jetzt bin ich völlig übergeschnappt 😀 Ich habe mich zu meinem ersten Triathlon angemeldet!
Ganz nach dem Motto: Wenn ich das schaffe, kann der Marathon kommen!
Ausgesucht haben wir uns einen echten „Einsteiger-Triathlon“: der Herscheid-Triathlon. Der RC Lüdenscheid läd am 30.08.2014 zu 500m Schwimmen auf einer 25m Bahn, 20km Radfahren mit ca. 217 Höhenmeter und 5km Laufen auf einem 1,7km langen Rundkurs ein.
Die Ausschreibung findet ihr hier 😉
Zur Feier dieser Entscheidung habe ich direkt mal bei Decathlon zugeschlagen 🙂
Jetzt heißt es also in erster Linie: Ich muss schwimmen lernen 😀
Heute hatten wir auch schon unsere zweite Schwimmeinheit und ich muss sagen: schwimmen ist echt anstrengend, aber es macht auch richtig Spaß!
Die richtige Kraul-Technik werde ich bis zum Triathlon wohl nicht mehr lernen, aber seit Dienstag weiß ich, dass ich 500m schwimmen kann ohne total am Ende zu sein 🙂
Zum ganzen Equipment und meinem Decathlon-Haul werde ich noch einen eigenen Post schreiben 🙂
Ja, ich bin ein bisschen verrückt, aber ich freue mich riesig!
Natürlich liegt der Fokus komplett auf meiner Marathon-Vorbereitung, aber ein bisschen Alternativ-Training schadet ja nicht 🙂 Außerdem freue ich mich total auf die ganze Atmosphäre – schließlich ist es einfach mal etwas anderes als ein Lauf-Wettkampf 🙂
Habt ihr auch schon mal so bekloppte Ideen gehabt?