Training: Laufseminar Flugphase 1.0

FLUGPHASE . Mut zum Fliegen 🙂

Zusammen mit der netten Gruppe von Runner’s High in Köln hatte ich die Gelegenheit, mit Hilfe von Larissa von Flugphase, fliegen zu lernen und eine Gazelle zu werden 🙂

Herzstück des Seminars liegt dabei im erlernen der natürlichen Laufbewegung. Also minimaler Aufwand, maximale Leichtigkeit und somit effizientes Laufen. 

Zusätzlich hatten wir für die Dauer des Seminars die Gelegenheit, Newton Running Schuhe zu testen, welche den natürlichen, effizienten Laufstil unterstützen.

Erster Eindruck von den Schuhen: Larissa riet mir, meine orthopädischen Einlagen, welche ich aufgrund meiner Überpronation trage, weg zu lassen. Also stand ich mal wieder direkt in einem Laufschuh. Die Sohle fühlte sich sehr weich an und durch die Abrundung nach oben an den Zehen konnte ich schon nach ein paar Schritten feststellen, dass dieser Schuh den Läufer zu schnellen und kraftvollen Läufen antreibt.
Durch das Gitternetz-Material am Vorderfuß sind die Füße gut belüftet und durch die 0mm-Sprengung in Verbindung mit der leichten Sohle hat man natürlich auch ein sehr direktes Laufgefühl.
Um uns an dieses Laufgefühl zu gewöhnen haben wir uns nach einer kurzen Willkommensrunde natürlich erstmal eingelaufen 🙂

Darauf folgte dann auch schon die erste Übung: eine Runde barfuß bitte 🙂 Also haben wir alle die Schuhe wieder ausgezogen und sind wie kleine Elefanten durch den Porzellanladen getrampelt 😀

Nach der Einführungsrunde in den Newton-Schuhen hab ich wirklich jede einzelne Sehne gespürt, welche durch jeden einzelnen Aufprall vibriert hat 🙂 Dort ist mir dann auch mal wieder aufgefallen, dass ich komplett über die Ferse abrolle. (Wenn ich nicht gerade Schuhe wie die Newtons anhabe, die mich über den Mittelfuß leiten).
Aber um das alles zu verbessern waren wir ja schließlich da 🙂

Wie sieht effizientes Laufen nun aus? Eigentlich ist es ganz einfach: Fußaufsatz über den Mittelfuß und möglichst unter den Körper, Schwerkraft, die einen Läufer nach vorne zieht ausnutzen und schwups ist man 30Sek/km schneller 🙂

Ganz so einfach ist es natürlich leider nicht 😉 Anhand von fünf Übungen konnten wir aber jetzt Stück für Stück lernen, wie wir die effiziente Lauftechnik umsetzen können. Jede der Übungen wurde dabei von Larissa genau erklärt und auch der Sinn und Zweck dahinter wurde erläutert, sodass wir das erlebte auch nachvollziehen konnten und der berühmte „rote Faden“ bestehen bliebt.

So wechselten wir immer von der Theorie zur Praxis und Larissa nahm sich bei jeder Übung die Zeit, jeden einzelnen Läufer zu korrigieren und Tipps zu geben. Die Laufbewegung war natürlich sehr ungewohnt und selbst meine Bergsteigerwaden meldeten sich zum Ende des Seminars 🙂

Das neue Laufgefühl hat sich aber wirklich sehr viel besser angefühlt. Die Abstoßphase mit dem Fuß war sehr kurz und die Flugphase dafür umso länger 🙂
Larissa gab uns noch den Tipp mit auf den Weg, die neue Lauftechnik nur Schritt für Schritt umzusetzen. Als erste Trainingseinheiten sollten 2x-3km in der Woche ausreichen, da die Füße, Sehnen, Bänder und Muskeln nicht erst an die neue Belastung gewöhnen müssen.
Am nächsten Tag wusste ich dann auch, warum sie uns diesen Tipp mitgegeben hat – ich hatte richtig schönen Waden-Muskelkater 🙂
Aber von nix kommt schließlich nix.
Seit dem Seminar versuche ich, die Übungen sowie auch die Technik in mein Training einzubauen. Da ich dadurch aber wirklich automatisch schneller Laufe, muss ich mich wirklich noch etwas dran gewöhnen (Stichwort Hochpulserin), aber ich bin sehr optimistisch, dass ich es bald zumindest zur Hälfte der Trainingskilometer umsetzen kann.
Alles in allem hat mir der Seminar sehr gut gefallen und wenn Flugphase mal bei euch in der Nähe ist, kann ich das Seminar mit gutem Gewissen weiter empfehlen. Die aktuellen Termine findet ihr hier.
Der Kostenpunkt liegt bei 30€/p.P. für die Seminardauer von 2,5 Stunden, inklusive der Testschuhe von Newton Running. Wer von den Schuhen nach dem Seminar nicht genug kriegen kann, hat im Anschluss auch noch die Möglichkeit ein Paar zu kaufen – das ist allerdings kein Muss und es entsteht auch nicht die Atmosphäre, dass man etwas kaufen muss!
Ich kann mir gut Vorstellen irgendwann den zweiten Teil des Seminars zu besuchen. Dort gibt es dann auch noch eine Videoanalyse und das ganze Seminar geht weiter in die Tiefe als bei der Flugphase 1.0.
Habt ihr auch schon mal an so einem Seminar teilgenommen?