Training: der Fitteste Fitness Blogger 2016

Lotta und Schorsch von tri-it-fit.de haben in diesem Sommer zur Challenge aufgerufen und fragen:

Wer ist der Fitteste Fitnessblogger 2016?

Nachdem ich von der lieben boostethemietz getagged wurde, konnte ich natürlich nicht „Nein“ sagen. Ich Rechner mir keine großen Chancen aus, aber wie immer und überall zählt der olympische Gedanke und fit werde ich durch die Challenge alle Male! Es geht bei der Challenge auch gar nicht dadrum, immer der oder die Beste zusein, man muss „nur“ im Schnitt besser sein als alle anderen 😉

Die Spielregeln

Die zwei von tri-it-fit.de werden insgesamt 15 Aufgaben stellen, von denen jeweils die besten 10 gewertet werden. Start war bereits am 01. Mai bis voraussichtlich 31. August. In dieser Zeit können wir Blogger alle Disziplinen beliebig oft wiederholen. Gezählt wird natürlich immer der beste Versuch.

Über eine regelmäßig aktualisierte Rangliste können die Blogger sehen, wo sie stehen und ob das bisher beste Ergebnis ausreicht, oder sie in der ein oder anderen Kategorie besser noch einen Versuch starten sollten 🙂

Am 01. September steht dann der Fitteste Fitness Blogger fest 🙂

 

Die Aufgaben

Mir gefällt die Idee sehr gut und ich freue mich, ein Teil der Challenge zu sein! Ein bisschen Abwechslung hat ja noch nie geschadet und für die Motivation und die Strandfigur ist es der richtig Anreiz, auch wenn ich mal keine Lust habe! Der Knaller sind die Aufgaben:

  1. Plank
  2. 10-km-Lauf
  3. Push-ups
  4. Pull-ups
  5. 1-km-Lauf
  6. 5-km Rudern
  7. Seilspringen
  8. Bankdrücken
  9. Kreuzheben
  10. Kniebeugen
  11. Schwimmen
  12. Burpees
  13. Halbmarathon
  14. Box Jumps
  15. Jumping Lunges

Oh mein Gott…! Wodrauf hab ich mich da wieder nur eingelassen 😉 die eine Hälfte der Übungen hab ich noch nie gemacht und in der andren Hälfte sehe ich, bei der starken Konkurrenz, nicht unbedingt meine Stärke 😀 egal, dabeisein ist alles!

Einige der Leistungsnachweise werden wir übrigens über YouTube-Videos einbringen. Von mir gibt es also demnächst dann auch bewegte Bilder und ich bin gespannt was ihr so zu meinem deutlich-kölschen Akzent sagt 😀 ihr könnt unser treiben natürlich auf allen bekannten Social-Media-Kanälen verfolgen – #fittest16

 

Jetzt heißt es also trainieren, trainieren, trainieren um vielleicht in der ein oder anderen Kategorie doch noch ein paar Pünktchen zu erkämpfen 🙂