Tag #2 & #3 mit Detox und kleine Karnevalsimspressionen

Die schlimmsten Tage sind geschafft und ich darf wieder etwas essen 🙂 Dazu aber später mehr!
Erst einmal, wie versprochen hier ein paar Eindrücke aus meinem Kostüme-Schatz:
Charlston-Girl

Bayrisches Madel

Asi-Braut

Grease 🙂
Was soll ich sagen? Karneval ist ein Teil von meinem Leben. Es ist sehr viel mehr als Besäufnisse und Rumvögelei. Für mich ist es immernoch politische Satire, gepaart mit schöner Musik, bei der ich mich einfach zu Hause fühle.
Ich glaube es ist sehr schwer, das zu verstehen, wenn man nicht hier geboren ist, aber für mich hat es sich gelohnt die Disziplin für mein paar Tage über den Haufen zu werfen 🙂
Jetzt aber wieder zum Detox:
Die ersten beiden Tage waren ja wirklich sehr sehr schwer. Die Kopfschmerzen waren fast unerträglich und am zweiten Tag war ich auch sooooo müde. Die erste Probe war dann eine Veranstaltung am Abend samt Catering. Ich war schon stolz, dass ich stark geblieben bin!
Heute gab es dann:
  • Frühstück: Saft aus einer Orange, püriert mit einer Banane, je einen EL Rosinen und Haferflocken und eine filetierte Orange
  • Mittags: Kartoffel-Lauch-Suppe mit Kräutern
  • Abends: Ofengemüse aus Paprika, Kartoffel, rote Beete, Möhre und Zuccini
Klingt wieder richtig nach Essen und hat mich sehr glücklich gemacht. Willkommen in Phase II 🙂 Ich war sogar eine kleine Runde laufen 🙂
Jetzt sind es ja nur noch ein paar Tage mit sehr leckeren Rezepten. Es geht ja auch jetzt in den Endspurt in der Vorbereitung auf den Bonner Halbmarathon 🙂
Bis dahin wünsche ich allen ein schönes Wochenende 🙂