Produkttest: Eucerin Aquaphor

Ich hab euch ja schon des Öfteren von meinen Füßen vorgejammert, die bei wirklich jeder Gelegenheit eine Blase heraufbeschworen haben… Mir tun diese Blasen zum Glück nicht weh, aber nervig ist es trotzdem!
Zu diesem Zweck hatte ich nun die Gelegenheit die neue Eucerin Aquaphor Salbe zu testen, die Besserung versprach 🙂

Allgemeines

Die Repair-Salbe wird in den Bereich der medizinischen Hautpflege eingestuft. Sie beinhaltet nur sieben Inhaltsstoffe, darunter weder Duft- noch Konservierungsstoffe und fördert eine schnelle Hautregeneration für extrem trockene, rissige und irritierte Haut. 
Durch eine besonders wasserdampfdurchlässige Formel bildet sich ein leichter Schutzfilm auf der Haut, welcher auch einen möglichen Feuchtigkeitsstau verhindert. Das soll wie eine Art natürliche Schutzschild für die Haut wirken und sie so z.B. vor Reibung schützen.

Anwendung

Im ersten Moment wirkt die Salbe wie eine typische Fettcreme. Sie ist etwas schmierig, riecht nach nix und hat eine eher feste Konsistenz. Schmiert man sie aber auf die Haut wird sie sehr schnell warm und geschmeidig, lässt sich gut auftragen. Was mich auch sehr positiv überrascht hat ist, dass die Salbe unglaublich schnell einzieht und ich sie damit auch kurz vor dem Lauftraining auftragen kann, ohne dass ein unangenehmes Gefühl entsteht. Die Creme ist sehr viel ergiebiger, als es im ersten Moment den Eindruck macht, aber nach ein paar Anwendungen weiß man dann, wie viel man braucht 🙂
Darüber hinaus habe ich nach dem Duschen meine Füße sowie meine Ellbogen mit der Salbe behandelt, da auch die im Winter leider sehr trocken und rissig werden. Das Gefühl war auch hier sehr angenehm, das sie schnell einzieht und keinerlei Geruch hinterlässt, sodass ich meine normale Bodylotion nutzen konnte, ohne wie eine Parfümerie zu stinken 😉

Fazit

Ich habe natürlich keine Wunder erwartet, aber war trotzdem sehr positiv überrascht. 
Die rissigen Stellen an meinen Ellbogen sind tatsächlich nach ein paar Tagen verschwunden und damit auch das unangenehme Gefühl, wenn ich die Ellbogen aufstütze.
An den Füßen konnte ich eine Besserung feststellen. Insgesamt waren sie geschmeidiger und auch die Hornhaut ist nicht so schnell zurück gekommen, wie es sonst der Fall war. Sind meine Füße trocken geblieben, sind auch die Blasen ausgeblieben. Der Schutzfilm hat in diesem Fall also ganze Arbeit geleistet.
Während des Koppeltrainings sowie auch bei starkem Regen = nassen Füßen habe ich leider trotzdem Blasen an den bekannten Stellen bekommen. Da die Haut aber insgesamt ein bisschen elastischer geworden ist, sind die Blasen nicht aufgerissen und konnten in Ruhe heilen.
Durch das Chlorwassser in den letzten Wochen, war die Haut natürlich gereizter als sonst und, auch wenn ich leider keinen Vergleich habe, denke ich dass die Salbe auch hier ihriges dazu beigetan hat, dass die Haut sich schnell wieder erholt.
Die Normalgröße enthält 45ml und ich bin damit etwa zwei Monate ausgekommen.
Alles in allem kann ich wirklich nur ein positives Fazit ziehen und werde die Salbe auch weiterhin für meine gequälten Füße benutzen 🙂
Damit ihr es auch einmal ausprobieren könnt, versende ich sieben Tuben der Eucerin Aquaphor an die sieben ersten Mails, die mich erreichen 🙂
Vielen Dank auch noch mal an Eucerin, die mir die Salbe zur Verfügung gestellt haben! Trotzdem beruht dieser Produkttest nur auf meiner persönlichen Erfahrung – Eucerin konnte darauf keinen Einfluss nehmen 🙂