Produkttest: Brooks Launch 2

Wer im Sommer über mal bei Instagram oder auch bei Facebook vorbei geschaut hat weiss, dass ich einen neuen Lieblingsschuh gefunden habe 🙂 
Es ist der Brooks Launch 2 in der Aurora Collection!

TECHNOLOGIE UND LAUFSOHLE

Die neue BioMoGo-DNA passt sich in der Mittelsohle jedem einzelnen Schritt an. Für ein sanftes Abrollen über den Mittelfuß sorgt dabei das Segment Crash Pad und das Obermaterial aus Air Mesh sorgt für trockene Füße.

So viel zur Theorie aus dem Katalog 🙂

Als ich den Schuh das erste mal anzog stand ich wirklich direkt wie auf einem gemütlichen Kissen. Das relativ weiche Material im Vorderfuß vermittelt irgendwie trotzdem ein direktes Laufgefühl.
Es war aber nicht das Gefühl von einem schwammigen Kissen, sondern einfach wie sich ein bequemer Schuh halt anfühlen muss… Wisst ihr in etwas was ich meine? Irgendwie ist es schwer zu beschreiben!

Beim Laufen merke ich, dass mich der Schuh unterstützt über den Mittelfuß abzurollen. Wird es anstrengend oder bin ich im Gelände unterwegs, gibt er mir genügend halt. Ich trage ihn bei längeren Läufen bis zum Halbmarathon genauso gerne wie auf den kurzen Strecken.
Nur für das Training auf der Bahn ist er bedingt durch den Belag der Tartan-Bahn zu weich und fühlt sich etwas schwammig an.

PASSFORM

Wie immer trage ich die Brooks-Schuhe so, dass sie ohne meine Ortho-Einlagen einen ticken zu groß sind. Die Einlagen sind dafür ein bisschen dicker angefertigt, sodass ich mit meinen dicken Füßen sehr gut herein passe.

An der Ferse liegt der Schuh durch eine U-förmige Fersenstütze sehr gut an. Das Material schmiegt sich auch am restlichen Fuß angenehm an und vorne in der Zehenbox ist genügend Platz.

Wie ich oben schon beschrieben habe, fühlt sich der Schuh an, als wenn der Fuß von einem angenehmen Kissen umgeben wird. Ich denke, dass ist auch dem weichen Obermaterial geschuldet. 

DESIGN

An die bunten Farben musste ich mich ganz ehrlich gesagt erst ein bisschen gewöhnen. Schließlich sehen sie irgendwie nicht wirklich aus wie Laufschuhe.
Ich habe aber auch noch NIE so viele Komplimente für einen Schuh bekommen! Sie fallen einfach wahnsinnig auf und mittlerweile habe ich sie lieb gewonnen!
Schließlich passen sie ja auch perfekt zum Motto vom Run of Colours „Ich lauf‘ mir die Füße bunt“!
Jetzt, wo der Herbst da ist, ich immer öfter im Dunkeln laufen muss und die ganze Welt oft sehr trist ist, sind die Schuhe genau der richtige Farbklecks. Die Farben erinnern mich immer an diesen tollen Sommer und im Moment liebäugel ich mit orangenen Schnell-Schnürsenkeln für den nächsten Wettkampf…

FAZIT

Ich hab es ja oben schon gesagt: Es ist mein absoluter Lieblingsschuh. Ich hatte noch nie so wenige Blasen und noch nie keine blutigen Füße.
Es ist ein wirklicher Allround-Schuh und ich bin den 5er in Dortmund damit genauso gut und schnell gelaufen wie den 10er beim Büdchenlauf.
Ich hatte in den Schuhen noch keinen schlechten Tag und auch wenn sie langsam etwas dreckig sind freue ich mich jedes Mal, wenn ich sie anziehe! Einfach ein rundum gelungener Schuh bei welchem Komfort, Passform und Design zusammen passen!
Auch wenn Brooks mir die Schuhe sowie die Katalogbilder zur Verfügung gestellt haben, hatten sie in keiner Weise Einfluss auf diesen Beitrag.
Er entspricht auch nur meiner persönlichen Meinung und beruht auf meinen Erfahrungen!

Habt ihr auch so einen besonderen Lieblingsschuh?