Motivation: Frau & Rennrad – Handbuch für die Hobbyradsportlerin

Rennradfahren bedeutet Freiheit! „Du bist an der frischen Luft, hast den Wind in den Haaren und die Sonne auf den Wangen. Unterwegs kannst du mit Freundinnen den neusten Klatsch und Tratsch besprechen. Du siehst etwas von deiner Umgebung, und du wirst ganz schnell besser!“

Schon mit diesem Klappentext aus dem Ratgeber „Frau & Rennrad“ konnte ich direkt etwas anfangen. So freute ich mich natürlich umso mehr, als die Glücksfee bei einem Gewinnspiel des Roadgirls Cycling Clubs mich auswählte und ich ein paar Tage später schon ein Exemplar im Briefkasten fand.

Nynke de Jong, Hobby-Radsportlerin, und Marijn de Vries, Profi-Radlerin im Team Giant-Simano, nehmen die Leserin mit auf eine systematische Tour durch das Basiswissen Rennradsport. Alles beginnt mit dem Kauf des ersten Rennrades. In diesem Kapitel hat mir sehr gut gefallen, dass die wichtigsten Fachbegriffe anschaulich erklärt werden. Nun schreckt mich nicht schon der Beschreibungstext im Internet oder garvdas Geschwafel vom Fachhändler ab. Man erlangt einfach ein Grundverständnis dafür, wie das erste Rennrad im besten Fall aussieht. Ein bisschen kritisch bin ich bei der Berechnung der eigenen Rahemenhöhe. Erfahrungsgemäß ist für die Bestimmung etwas mehr als die eigene Schrittlänge ausschlaggebend. Für einen ersten Ansatz ist die angegebene Messung aber durchaus sinnvoll.

Weiter geht es mit (lebensrettenden) Tipps rund um die neuen Radklamotten. Die beiden Autorinnen sprechen auch sensible Themen mit Witz und Selbstironie an. Gerade in diesem Kapitel wäre ich froh gewesen, wenn mir die Tipps jemand vor dem ersten Wunden Popo gegeben hätte 🙂

Im Puncto Ernährung ist ein Leitfaden ja eher ein schwieriges Thema. Jeder Körper reagiert halt anders unter der Belastung auf dem Rennrad und somit ist es schwer einen pauschalen Tipp zu geben. Was mir sehr gut gefallen hat war, dass die Mädels von super-high-tec Energieriegeln abgeraten haben. Diese sind auch meiner Meinung nach gut durch normale Müsliriegel zu ersetzen. Aber dort gilt wirklich „Probieren geht über Studieren!“

Das Kapitel „Muskelkater und Wehwehchen“ beschäftigt sich mit den Problemchen, die frau zumeist am Anfang ihrer Rennradkarriere hat. Frau lernt dort zu unterscheiden, was normal ist und bei welchen Problemchen sie sich besser Hilfe holt. Außerdem geben die beiden Mädels wertvolle Tipps, wie man die normalen Wehwehchen am Besten in den Griff bekommt!

Kommen wir zu Windschatten-Fahren & Attakieren – ein wenig Rennrad- und Peloton-Etikette. Die Rennrad-Szene ist eigentlich wie jedes Hobby eine eigene kleine Welt, die nach ihrem eigenen Prinzipien funktioniert. Die Erfahrung mach man immer direkt bei der ersten RTF oder auch bei jedem anderen Event, wenn mehr als zwei Rennradfahrer aufeinander treffen 🙂
Ich finde, dort macht sich der Unterscheid zwischen Männern und Frauen am Meisten bemerkbar. Da es ja aber nach wie vor ein Sport mit sehr vielen Männern ist und diese halt manche Verhaltensweisen an sich, die einer kleinen Erklärung bedürfen 😉 (ich sag nur „Ortsschild-Sprints“ – das wird aber auch im folgenden Kapitel nochmal angesprochen :D)
Abgerundet wird das Buch dann mit ein paar Tipps rund um die Pflege des Rades und Last-Minute-Ratschlägen in Bezug auf RTFs, Radrennen und so weiter.

Auch wenn ich eigentlich kein großer Fan von „Ratgebern von Frauen für Frauen“ bin, so habe ich Frau & Rennrad doch in einem Rutsch gelesen. Jedes Kapitel ist bestückt mit Anekdoten der beiden Autorinnen, welche mit viel Humor und immer mit einem Aufenzwinkern aus ihrem Leben mit dem Rennrad erzählen. In manchen Fragen sind wir halt einfach anders als unsere männlichen Kollegen und besonders am Anfang ist es wichtig die Scheu vor dem Rennradsport zu verlieren. Auch wenn ich mir sehr gut vorstellen kann, dass Männer, die neu auf dem Rad sind die gleichen Fragen haben… Das Buch liegt immer griffbereit im Wohnzimmer und ich hab mittlerweile auch mehr als ein mal hereingeblättert und etwas nachgelesen.

Von meiner Seite aus ist es eine absolute Pflicht-Lektüre für alle, die mit dem Radsport beginnen möchten!

Nynke de Jong; Marijn de Vries: Frau & Rennrad
Handbuch für die Hobbyradsportlerin

Aus dem Niederländischen von Ulrike Nagel
Mit einem Vorwort Von Marcel Kittel

Covadonga Verlag, 2014
ISBN 978-3-936973-93-8