Laufgedanken: neuer Start – neues Glück

Hallo alle Zusammen 🙂
Ich hoffe ihr seid gut in die erste Woche dieses Jahres gekommen? Ich hab total viel zu berichten und weiß eigentlich gar nicht wo ich anfangen soll – also jetzt alles chronologisch 🙂
Am Wochenende hab ich auf Facebook gelesen, dass TKMaxx im Moment Brooks Laufschuhe für einen unschlagbaren Preis von 30€ im Angebot hat…
Nach der Arbeit bin ich also in die Stadt gerast und habe das aller aller letzte Paar in meiner Größe abgestaubt. Ich glaube, dass eine andere Läuferin sie „reserviert“ hat, weil ich sie in der Herrenabteilung gefunden habe… Aber bei dem Preis 😀 Die Brooks Pure Flow sind also das neuste Mitglied in meiner kleinen Laufschuhfamilie 😀

Ihr müsst wissen, ich hasse diesen Laden… Es ist immer total chaotisch und shoppen macht einfach keinen Spaß – und wenn ich mich schon mal in die Hölle gewagt habe muss es sich ja auch lohnen 😀

So kam diese wunderbare NewBalance Jacke, ebefalls für 30€, auch noch in die Tüte 🙂

Beides wurde gestern Abend dann natürlich direkt ausgeführt 🙂 Gestern lief auch die KÖGIDA bzw. die Gegendemo durch Köln un du um ein Zeichen zu setzen, wurden fast alle Lichter in Köln abgeschaltet:

Schon ein bisschen gruselig… Aber ich finde es richtig, dass so eine tolerantes Völcken, wie wir Kölner nun mal sind, ein Zeichen gegen Fremdenhass setzen 🙂 
Es war wirklich ein sehr kurzweiliger Lauf, Tempo sehr angenehm und die neuen Schuhe sind wirklich super 🙂

Als Teil meiner Neujahrs-Vorsätze habe ich mich auch für das Projekt Sexy Bauch von Women’sHealth angemeldet. Das Vorher-Bild sagt auch echt aus, dass es Zeit wird wieder etwas zu tun 😀

Zu guter Letzt möchte ich euch noch erzählen, was für eine unglaubliche Trainingseinheit ich heute hinter mich gebracht habe 🙂

RUN – SWIM – RUN
Ich lese die Berichte bei Eiswürfel im Schuh über diese Koppeleinheiten immer mit so viel Bewunderung, dass ich es nun auch endlich mal probieren musste 🙂
Nach zwei Jahren Renovierung hat das Schwimmbad in unserem Dorf heute für die Öffentlichkeit wieder geöffnet. Also hab ich mich in meine Lauf-Schwim-Sachen geschmissen und bin den Kilometer bis zum Schwimmbad gelaufen.
Dort bin ich dann aus meinen Sachen gehüpft, Badekappe an und rein ins Wasser. Im Schwimmbad hat sich tatsächlich kaum etwas verändert. Es sieht eigentlich nur ein bisschen moderner aus.
Insgesamt wurden es dann:
  1. 10 Bahnen Brust (Einschwimmen)
  2. 10 Bahnen Kraul
  3. 10 Bahnen Brust
  4. 10 Bahnen Kraul
  5. 10 Bahnen Brust (Ausschwimmen)
Und danach nur kurz unter die Dusche, rein in die Laufsachen und mit einer kleinen Schleife (3 km) zurück nach Hause 🙂 
Mal sehen wie es mir morgen geht, aber es war bestimmt nicht die letzte Koppeleinheit 🙂 Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht!
So, das war nun ein riesen Post. Danke an dich, dass du wirklich so weit gelesen hast 🙂
Habt ihr schon mal solche Koppeleinheiten gemacht?